Pompon Grand Duc Eule in Bronzeoptik

Artikelnummer
WZ-3Y10-YZV1
Hersteller
Parastone

37,50

inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten


versandfertig, Lieferzeit 1-3 Tage


Pompon Eule Grand duc

Der französische Künstler Francois Pompon (1855-1933) war einer gefragtesten Bildhauer von Paris und arbeitete viele Jahre im Atelier von Auguste Rodin und Camille Claudel mit. Ab 1905 widmete er sich ausschließlich der Darstellung von Tieren. Der endgültige Durchbruch gelang Pompon erst im Alter von 67 Jahren mit seinem Polarbären. Figuren von ihm stehen im Museum of Modern Art in New York, im Museum von Luxemburg und im Musée d’Orsay in Paris. Seine Skulpturen gelten immer noch als Pionierwerke der klassischen Moderne.

Die Figuren werden mit viel Liebe zum Detail aus Resin - einem Harzgemisch - hergestellt uns ist ein ein Vollguss. Die Plastik wirkt optisch wie Bronze. Eine schöne Dekorationsidee für Rodinliebhaber oder auch einen schöne Geschenkidee.

Mit dem größten Respekt vor dem ursprünglichen Kunstwerk erwecken die Designer des niederländischen Parastone-Ateliers berühmte Malereien zum Leben, indem sie die Abbildung von der ebenen Fläche entführen.

 

Der Kuss (1886)

Pompon war Jahre lang einer der gefragtesten Bildhauer von Paris. Er bearbeitet den Marmor für Auguste Rodin und für Camille Claudel. Ab 1905 gibt Pompon als Reaktion auf den Expressionismus Rodins die menschliche Figur auf und widmet sich ausschließlich der Darstellung von Tieren.
Er verzichtet auf realitätsgetreue Gestaltung, jegliches Accessoire und Detail und interessiert sich nur für „das Wesen des Tieres an sich“. Seine Werke bestechen durch die Sparsamkeit der Mittel und die monumentale Größe und sind Ausdruck von Zeitlosigkeit und Beständigkeit. Er behält zahlreiche Details bei, die später dann wieder verschwinden, so Pompon selbst. Er gestaltet das Tier in fast allen Einzelheiten. Und nach und nach entfernt er sie wieder. Colette war über die „dicken und stummen“ Pfoten seiner Tiere verblüfft.
Die Skulpturen von Pompon zeichnen sich durch intuitive Furcht, rundliche Formen, Verzicht auf Geometrie und Verwendung traditioneller Materialien aus. Er mag Skulpturen ohne Löcher und Schatten. Er bevorzugte helle Steine, über die sich das Tageslicht ohne jegliches Hindernis ausbreiten konnte.

Rodin hatte ihm die Gestaltung von Profilen und die Ballung mehrerer Gesten in einer umso kraftvolleren Bewegung gelernt. Pompon ist ein Vertreter der klassischen Skulptur, der auch die Künstlergeneration von Aristide Maillol bis Constantin Brancusi angehört. Es gelang ihm in der Bildhauerkunst von 1900 bis 1914 eine Alternative zur kubistischen Dekonstruktion zu finden.

Produktmerkmale Pompon Eule

  • Material: Resin, Optik wie Bronze
  • Höhe: 24 cm
  • hochwertig und kunstvoll in der Verarbeitung
  • Lieferung in einer stabilen Verpackung
Es ist noch keine Bewertung für Pompon Grand Duc Eule in Bronzeoptik abgegeben worden.
Artikel bewerten
1
1
2
3
4
5
Name Kommentar Sicherheitscode Captchar Image
Nach oben