Modern Picture

Thangka Leben des Buddha Shakyamuni <p>50 x 40 cm Kunstdruck mit Rahmen schwarz</p>


Artikelnummer TA39RAG4050

Artikelzustand Neu

* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten

<h3><strong>Produktmerkmale Das Leben des Buddha Shakyamuni 50 x 40 cm Kunstdruck mit Rahmen schwarz</strong></h3> <ul> <li>Reproduktion ist von einzigartiger Qualitu00e4t</li> <li>gedruckt auf 230 g Fine-Art-Papier matt</li> <li>Gru00f6u00dfe: 50 x 40 cm</li> <li>edler Holzrahmen in schwarz mit Glas</li> <li>direkt vom Original digitalisiert</li> <li>Druckqualitu00e4t nicht mit herku00f6mmlichen Postern zu vergleichen</li> <li>Hergestellt in Deutschland und Lieferung in einer stabilen Verpackung</li></ul>

Diese Reproduktion ist von einer einzigartigen Qualität. Sie wurde mit modernster Reproduktionstechnik direkt vom Original digitalisiert und auf sehr hochwertigen 230 g schweren Fine-Art-Papier gedruckt. Das Papier hat eine angenehme griffige matte Struktur, die sich durch seine samtigweiche, weiße Oberfläche auszeichnet. Diese Druckqualität ist nicht mit herkömmlichen Papierpostern zu vergleichen. Gerahmt sind die Kunstdrucke kaum von Original Thangkas zu unterscheiden.

Der Druck auf Leinwand stellt eine neue Art der Reproduktion dar. Die Tinten werden direkt auf der spezial beschichten Künstlerleinwand im Digitaldruck aufgetragen. Anschließend wird das Bild mit einem Oberflächenlack versehen, um das Bild vor Abrieb und Verschmutzung zu schützen. Das Bild wird dann klassisch auf einen Keilrahmen aufgezogen. Mit einem Haken auf der Rückwand versehen, können Sie den Thangka sofort an Ihre Wand hängen. Die Tinten sind auf Wasserbasis. Sie enthalten keine Lösungsmittel. Sie sind geruchslos und somit auch nicht gesundheitsschädlich. 

Bei Postern, Fotos, Kunstdrucken, Grafiken sowie anderen Druckerzeugnissen sind geringfügige Abweichungen im Farbton gegenüber Mustern, im Format und in der Papier-, Stoff- und Oberflächenqualität fabrikations- bzw. drucktechnisch nicht völlig vermeidbar.

Mit dem Rahmen der Firma Nielsen Design erhalten Sie einen Bilderrahmen aus hochwertigem Material und mit einer sorgfältigen Verarbeitung.

Für Liebhaber natürlicher Ästhetik und wertiger Ausstrahlung eine gute Wahl.

Das Leben des Buddha Shakyamuni

Das Leben Buddha Sakyamunis gehört zu den beliebtesten Themen der buddhistischen Kunst. In der tibetischen Malerei hat sich dabei ein bestimmter Kanon der Darstellung herausgebildet, der liturgisch vorgegeben ist. Es sind traditionell zwölf Stationen aus den Leben Buddhas, die zu einer erzählerischen Lehrtafel zusammengefaßt sind.

Das Wort Buddha bedeutet der Erwachte und ist im Sanskrit und in den von ihm abgeleiteten mittelindischen Sprachen die Stammform des Partizips der Vergangenheit der Verbalwurzel budh („erwachen“).

Der historische Buddha Shakyamuni sitzt zumeist in der Meditationshaltung Dhyanasana (gekreuzte Beine mit den Füßen auf den Waden und sichtbar nach oben gewandten Fußsohlen, auch Lotos- oder Diamanthaltung genannt). Die rechte Hand hält er in Bhumisparsa (Erdanrufung, Geste Shakyamunis bei seiner Erleuchtung, um die Erde als Zeugin seiner Erleuchtung anzurufen), die linke in Dhyana (Geste der Versenkung/der Meditation).

Sein Vorname war Siddhartha, sein Familienname Gautama, weshalb er auch als „Gautama Buddha“ bezeichnet wird. Während seines späteren Lebens als wandernder Asket wurde er als „Shakyamuni“, d. h. „der schweigende Weise aus dem Geschlecht der Shakyas“ bekannt. Mit 29, nach der Geburt seines Sohnes Rahula, zog er in die Hauslosigkeit und schloß sich verschiedenen asketischen Lehrern an, ohne sein Ziel, die Befreiung, zu erreichen. Er gab daher den asketischen Lebenswandel auf, wendete sich der Meditation zu und verwirklichte mit 35 die Vollkommene Erleuchtung, das „Erwachen“ (Bodhi).

Die Beisetzung des Buddha soll von Wundern begleitet gewesen sein. Die Verteilung seiner Reliquien führte zu Streitigkeiten, da mehrere Gemeinden Anspruch auf sie erhoben. Sie sollen in acht Teile aufgeteilt worden sein und in Stupas aufbewahrt werden. Obwohl die historischen Fakten von Siddhartha Gautamas Biographie sehr bald von Legenden überlagert wurden, wird er heute aufgrund der Erforschung philologischer und archäologischer Quellen selbst von den zweifelsüchtigen westl. Gelehrten als historische Persönlichkeit und Begründer des Buddhismus anerkannt.