Alfons Mucha Studie für die Malerei Figur Plastik

Artikelnummer
HX-CZNA-MK2L
Hersteller
Parastone

58,35

inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten


versandfertig, Lieferzeit 1-3 Tage


Studie für die Malerei

Eine der vier Tafeln, die die Künste darstellen. Alphonse Mucha malte diese Personifikationen auf dem Höhepunkt seines Ruhmes. Wie stark er an ihnen hing, belegt die Tatsache, dass es sich stets geweigert hat, die Originale zu verkaufen.

Die Figur ist aus Resin, einem Harzgemisch, gefertigt. Die Verarbeitung ist hochwertig und edle. Eine schöne Dekorationsidee für Sie oder Geschenkidee für Ihre Lieben und Bekannten.

Mit dem größten Respekt vor dem ursprünglichen Kunstwerk erwecken die Designer des niederländischen Parastone-Ateliers berühmte Malereien zum Leben, indem sie die Abbildung von der ebenen Fläche entführen.

 

Alphonse Mucha (1860-1939)

Der junge Alphonse Mucha besaß eine erstklassige Gesangsstimme, die es ihm ermöglichte, sein Schulgeld für die höhere Schule in der mährischen Hauptstadt Brünn selbst zu verdienen. Seine große Leidenschaft war jedoch das Zeichnen und im Alter von 19 Jahren ging er nach Wien, um einige Jahre als Lehrling in einem Atelier, in dem Bühnendekorationen entworfen und angefertigt wurden, das Zeichnen zu lernen. Zurück in Mähren (im heutigen Tschechien) wurde sein Talent von Wohlhabenden Grafen Karl Khuen-Belasi entdeckt, der ihm ein Studium an der Akademie der Bildenden Künste in München ermöglichte.
Nach dreijährigem Aufenthalt in München setzte Mucha sein Studium in Paris, zu jener Zeit das Mekka der bildenden Künste, fort. Mit Illustrationen für Zeitschriften und Anzeigen hielt er sich dort über Wasser. Damit erzielte er unerwarteterweise den großen Durchbruch. Als er eines Tages gerade bei seinem Drucker war, musste plötzlich in aller Eile ein Veranstaltungsplakat für das Theaterstück "Gismonda", in dem die legendäre Sarah Bernard die Hauptrolle spielte, entworfen werden. Einige Woche später hingen überall in der Stadt Plakate im Jugendstil, der bis dahin nur wenigen bekannt war. Sie waren so begehrt, dass sie in großer Zahl gestohlen wurden. Mucha wurde vom einen auf den anderen Tag der begehrteste Plakatmaler der Belle Epoque.
Der Künstler war nicht ganz glücklich über den schnellen Trimph der Art Nouveau in der dekorativen Kunst. Er betonte immer wieder, mit seiner Kunst nicht irgendeiner modischen Strömung, sondern seiner slawischen Seele zu folgen. Dabei ließ er sich von der alten Kirchenkunst, dem Symbolismus und der im 19. Jahrhundert wiederentdeckten japanischen Holzschnitten mit ihren stilisierten Linien und der klaren Gliederung inspirieren.

Produktmerkmale Figur Alphonse Mucha Studie für Malerei

  • Figur Plastik Alphonse Mucha Studie der Malerei
  • detailreiche Fertigung aus Resin, von Hand bemalt
  • Höhe: 23 cm  Breite: 14 cm
  • hochwertig und kunstvoll in der Verarbeitung
  • Lieferung in einer stabilen Verpackung
Es ist noch keine Bewertung für Alfons Mucha Studie für die Malerei Figur Plastik abgegeben worden.
Artikel bewerten
1
1
2
3
4
5
Name Kommentar Sicherheitscode Captchar Image
Nach oben